button

Monika Buttler


Liebe Leserin, lieber Leser

Nach meinem journalistischen Leben habe ich, die Literaturwissenschaftlerin,
meine Liebe zum Fiktiven entdeckt.

Ich schreibe Krimis und belletristische Prosa. Spannend, bewegend und unverwechselbar sollen die Texte sein.
„Le style c’est l’homme même“, hat Buffon 1753 formuliert. Der Stil, das ist der Mensch selbst.
Oder, mit den Worten des Schweizer Literaturkritikers Iso Camartin: „Stil ist der eigene Sound.“

Möchten Sie mich und meine Bücher kennen lernen? Ich lade Sie herzlich dazu ein.

Übrigens: Wer sich zudem für ein von mir unterstütztes Spendenprojekt interessiert, der klicke bitte [hier]

 







Neuerscheinung

ICH LIEBE EINEN ORIENTALEN

Mein Leben zwischen zwei Kulturen

Szenen einer deutsch-iranischen Ehe – mein Herzensprojekt. Ich erzähle von meiner jahrzehntelangen innigen Liebe, die sich über alle westlich-orientalischen Gegensätze hinweg bewährt und vertieft hat.

„Geschrieben voller Wärme und leisem Humor, lässt uns das Buch in einen anderen Kulturkreis eintauchen, lehrt uns Neugier und Toleranz und konfrontiert uns mit so manchen unserer Vorurteile. Eine wahrlich bewegende Lebens- und Liebesgeschichte.“
Gerald Drews, Literaturagent

Verlag Expeditionen, Hardcover, 284 Seiten, 19 Euro. ISBN 978-3-947911-71-4






Neuerscheinung

TATORT NORD

Eine Anthologie

Von Hamburg über Husum bis Sylt – in diesem Band lauert das Verbrechen in Deutschlands Norden. 23 Autorinnen servieren Geschichten, die nicht nur im Urlaub für Spannung sorgen. Motto: Möwen, Morde und viel Meer.
Mein Krimi heißt Tödliche Täuschung und spielt in Hamburg.

Verlag HarperCollins, 384 Seiten, ISBN 978-3-7499-0323-8, Preis: 12 Euro.






DIE SCHWARZE WITWE VON WIEN

Die Morde der Elfriede Blauensteiner

Elfriede Blauensteiner, die „Schwarze Witwe von Wien“, wird 1931 in einem Arbeiterbezirk geboren und wächst in ärmlichen Verhältnissen mit zahlreichen Geschwistern auf. Eine kalte Mutter und gewalttätige Männer treiben sie früh in eine seelische Einsamkeit, die sie mit narzisstischer, empathieloser Härte kompensiert. Inzwischen in den besten Jahren, wird Mord ihr Überlebensprogramm. Habgier der Impuls für einen sozialen Aufstieg mit Pelzen, Juwelen und Spielsalons. Rache der Motor für erlittene männliche Gewalt. Nachdem sie ihren Gatten zu Tode gepflegt und seine Rente kassiert hat, beginnt die fesche Witwe mit Inseraten heiratslustige reiche Rentner anzulocken. Vier Männer und eine wohlhabende Nachbarin bringt sie mit Medikamentencocktails um. Doch nicht alle Morde kann man ihr juristisch nachweisen. Bis zum Schluss bereut sie ihre Taten nicht. Elfriede Blauensteiner: „Es ist um keinen Mann schade, wenn er stirbt.“

Gmeiner Verlag, Reihe „True Crime“, 246 Seiten, ISBN 9-783839 223031, Preis: 14 Euro, in Österreich 14.40 Euro.
Auch als e-book erhältlich.





Aktuell | Kriminalromane | Belletristik | Kurzkrimis | Autobiographie | Sachbücher | Vita | Kontakt

© Monika Buttler 2006 - 2022